50. Ausgabe des Pinkpop- Festivals: Landgraaf ist pink

Im niederländischen Landgraaf läuft zur Zeit die 50. Ausgabe des Pinkpop-Festivals. Zum Jubiläum gibt es einige Besonderheiten.

Mr. Pinkpop Jan Smeets

Mr. Pinkpop Jan Smeets

Pinkpop und Pfingsten – das gehörte jahrelang unzertrennlich zusammen. Seit 2005 die Pinkpop-Organisation in die Hände von Mojo übergegangen war, fand das Festival kaum noch an Pfingsten statt. Für die Jubiläumsausgabe haben die Veranstalter dem Pinkpop-Vater Jan Smeets noch einmal eine Freude bereitet und die 50. Ausgabe an Pfingsten durchgeführt.

Für diese Jubiläums-Ausgabe schien ganz Landgraaf ein ganz bisschen pink gefärbt worden zu sein. Der Bahnhof in Landgraaf war pink angestrahlt, vor dem Pinkpop-Gelände ist eine Büste des Pinkpopmachers Jan Smeets enthüllt worden. Zum goldenen Jubiläum gab es goldende Eintrittsbändchen.

Am ersten, nicht ganz ausverkauften, Festivaltag gab es unter anderem Auftritte von Anouk, George Ezra, Jamiroquai, Golden Earring, Jacob Banks, San Holo oder auch Elbow. Headliner des ersten Tages war Mumford an Sons.

cr/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150