Meakusma Festival: Drei Tage treiben lassen

Vom 6. bis zum 8. September wird Eupen zum Mekka für Fans experimenteller Musik und für alle, die sich drei Tage lang treiben lassen möchten. Das Programm der vierten Auflage kann sich sehen lassen: internationale Künstler, zahlreiche Locations, und eben nicht nur Musik, sondern auch Installationen, eine eigene Radioshow und Vorlesungen.

Meakusma Festival 2017 in Eupen

Meakusma Festival 2017 in Eupen (Bild: Caroline Lessire)

„Wir werden viel mehr Programm parallel laufen haben und wir werden auch vermehrt wieder in die Stadt gehen. Das Ikob wird wieder dabei sein, es wird Konzerte in Kirchen und in der Galerie ‚vorn und oben‘ geben. Und wir werden auch vereinzelte Sachen im öffentlichen Raum anbieten“, sagt David Langela von Meakusma.

Die Besucherzahlen haben im letzten Jahr gezeigt: Das Szene-Festival kommt an. Zwischen 2.800 und 3.000 Besucher waren es beim letzten Mal. „Uns ist nicht wichtig, dass wir jetzt unbedingt viel mehr Leute anziehen. Wenn es so bleibt, wäre das super. Uns ist wichtig, dass das Gefühl der Festivalbesucher konstant gut bleibt. Da gibt es eine Obergrenze, irgendwann wird es unangenehm, weil es zu voll ist. Wir wollen, dass es für alle Leute stimmig bleibt.“

Ghost Producer

Mit Raz Mesinai, alias Ghost Producer, kommt ein großer Name nach Eupen. Mesinai ist Produzent und schreibt Filmmusik unter anderem auch für bekannte Hollywoodfilme. „Der ist schon seit den 90ern in verschiedenen Formen musikalisch aktiv. Er hat sehr viel im New Yorker Hip-Hop-Bereich gemacht. Und gleichzeitig hat er auch Filmmusik für Hollywood-Filme gemacht. Mit Ghost Producer tobt er sich experimentell musikalisch aus“, sagt Langela.

Kassem Mosse, Mix Mup und Tapes

Auf dem Festival wird es auch die eine oder andere Premiere geben. Kassem Mosse und Mix Mup werden zum ersten Mal mit Tapes einen gemeinsamen Auftritt haben. „Kassem Mosse und Mix Mup waren schon öfter bei Meakusma-Veranstaltungen dabei. Die sind bekannt für einen gewissen analogen, abenteuerlichen House- und Techno-Sound. Tapes ist ein Dup-Produzent. Und als wir gehört haben, dass die drei was zusammen machen, haben wir nur gedacht: Klar, natürlich!“

Auch in diesem Jahr wird es auf dem Gelände hinter dem Schlachthof wieder einen Campingplatz geben. Weitere Infos zum Programm und zu den Tickets findet man auf der offiziellen Webseite des Meakusma Festivals.

Lena Orban

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150