2007 zeigt sich in Recht eine neue Welt

Im freigelegten Schieferstollen wird Vergangenheit nachvollziehbar.

Bild: Schieferstollen Recht

Bild: Schieferstollen Recht

Seit 1908 sind in Recht keine Steine mehr gefördert worden. Zehn Jahre haben die Freiwilligen geschuftet: Steingeröll geräumt, Gänge trockengelegt, unterirdische Gänge und Hallen erschlossen, Leitungen verlegt. Gar manches Mal waren sie entmutigt, wollten aufgeben, ermutigten sich dann aber wieder. Schließlich galt es, ein selbstgestecktes Ziel zu erreichen.

Auf einem anderen Gebiet der Kulturförderung registrieren Beobachter 2007 Überraschendes: Nach heftigen Spannungen zwischen dem Herausgeber des „Krautgarten“ und Kulturministerin Weykmans hört man am 25. Geburtstag der Literaturzeitschrift nur Nettigkeiten: Beide begraben das Kriegsbeil, der Herausgeber Bruno Kartheuser bleibt skeptisch.

Bruno Kartheuser (Bild: Rudi Schroeder/BRF)

Bruno Kartheuser (Archivbild: Rudi Schroeder/BRF)

Klaus-Dieter Klauser

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150