1959: Die „Aktion Pater Pire“ übertrifft die kühnsten Erwartungen

In Brüssel geben sich 1959 Prinz Albert und Prinzessin Paola das Ja-Wort. Eines der markantesten Ereignisse in den Ostkantonen ist die "Aktion Pater Pire".

Aktion Pater Pire (Bild: Grenz-Echo)

Aktion Pater Pire (Bild: Grenz-Echo)

In den Ostkantonen hat der Rotary-Club Eupen-Malmedy beschlossen, Dominique Pire beim Bau eines „Europadorfes“ zu unterstützen. Der Erlös der „Aktion Pater Pire“ übertrifft die kühnsten Erwartungen:

Mit dem Geld können fast fünf Europadorf-Häuser finanziert werden. „Die Ostkantone sind großartig!“, schwärmt der Nobelpreisträger während seines Besuchs in Eupen.

Werner Miessen