Auf ins Museum: Grenzüberschreitendes Kulturprojekt an den Start gegangen

In Kerkrade ist am Mittwoch das grenzüberschreitende Projekt "Auf ins Museum" vorgestellt worden. Museen aus Ostbelgien, der Region Aachen und Niederländisch-Limburg bieten ein gemeinsames Kombi-Ticket zum Preis von 25 Euro an.

Auf ins Museum: Startschuss in Kerkrade (Bild: Katja Engel/BRF)

Auf ins Museum: Startschuss in Kerkrade (Bild: Katja Engel/BRF)

Es ist das zweite Mal, dass Museen aus der Euregio ein Kombi-Ticket anbieten. Im Vergleich zu 2017 erhält das neue Ticket aber ein breiteres Angebot.

DG-Kulturministerin Isabelle Weykmans beschreibt, was das neue Kombi-Ticket beinhaltet. „Es sind sehr viel mehr Museen dabei. Wir sind von acht auf 28 Museen gestiegen und können somit auch eine sehr viel größere Vielfalt anbieten: von Geschichtsmuseen über Kunstmuseen bis hin zu Technik- oder Industriemuseen.“

Vier Museen aus Ostbelgien sind dabei: das Ikob und das Stadtmuseum in Eupen, das Töpfereimuseum Raeren und das Museum Vieille Montagne in Kelmis.

Das Kombi-Ticket ist zwei Jahre gültig. Es ist zum Preis von 25 Euro in den Museen und auf der Webseite Auf ins Museum erhältlich.

cs/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150