Agora inszeniert neues Stück: „Hannah Arendt auf der Bühne“

Es sind die großen Fragen der Welt, die Hannah Arendt gestellt hat. Die Gedanken der deutsch-amerikanischen Philosophin kommen jetzt auf die ostbelgische Theaterbühne. Das Agora-Theater nimmt die Herausforderung an und inszeniert „Hannah Arendt auf der Bühne“ nach dem gleichnamigen Kinderbuch - auch für Erwachsene. Nächsten Donnerstag ist Premiere.

Agora inszeniert neues Stück: „Hannah Arendt auf der Bühne“ (Bild: Luca Hennen/Agora)

"Hannah Arendt auf der Bühne" (Bild: Luca Hennen/Agora)

Wenn die Theaterbühne sich geöffnet hat, ist der Zuschauer schon vorbereitet. Im Prolog wurde er zuvor in die Gedankenwelt von Hannah Arendt eingeführt – dieser großen jüdischen Intellektuellen aus Deutschland, die vor den Nationalsozialisten nach Amerika floh.

Regisseurin Ania Michaelis hat dazu eine Art Vorszene zum Stück inszeniert. „Die Agora-Spieler spielen Spieler, die sich in der Garderobe unterhalten über die Inszenierung, die sie jetzt gleich spielen werden. Und zwar nicht die Premiere, sondern die 43. Also sie sind schon im Stoff, aber setzen sich dennoch damit auseinander, worum es in dieser Inszenierung gehen wird und was da verhandelt wird.“

Ein zentrales Thema ist das politischen Agieren, die Demokratie. Die Inszenierung folgt weitgehend dem gleichnamigen Kinderbuch von Marion Muller-Colard. Im Stück treffen sich das Denken von Arendt und das Theater – mit dem Wolf als zentraler Figur des Stücks.

Hannah Arendt auf der Bühne – das ist das richtige Stück zur richtigen Zeit, finden die Theatermacher. „Hannah Arendt hat im Moment so eine Art Revival, weil sie zu den relevanten Fragen der Zeit gedacht hat: zu der Flüchtlingsfrage, zu der Frage Lüge und Politik, was jetzt Fake News heißt. Sie ist im Grunde die Erste, die darüber geschrieben hat“, sagt Regisseurin Michaelis.

Agora inszeniert neues Stück: „Hannah Arendt auf der Bühne“ (Bild: Luca Hennen/Agora)

Agora inszeniert neues Stück: „Hannah Arendt auf der Bühne“ (Bild: Luca Hennen/Agora)

Komplexe philosophische Themen bringt die Inszenierung auf die Bühne. Große Fragen, die in den Augen der Agora Erwachsene wie Kinder gleichermaßen betreffen. Deswegen sind die Theatermacher überzeugt, dass das Stück auch junge Zuschauer ab zehn Jahren anspricht.

Noch eine Woche bleibt bis zur Premiere. Regisseurin Ania Michaelis ist noch nicht ganz zufrieden. „Wir haben vor Kindern geprobt. Sie haben uns Hinweise gegeben, was sie verstanden haben und was nicht. Wir haben eine ganz tolle Patenklasse. Die Kinder üben ganz dezidierte Kritik an dem, was sie interessiert und was nicht. Daraufhin habe ich den Prolog nochmal umgeschrieben.“

Am kommenden Donnerstag wird „Hannah Ahrendt auf der Bühne“ im Triangel uraufgeführt. Weitere Vorstellungen folgen am Freitag, Samstag und Sonntag.

Agora inszeniert neues Stück: „Hannah Arendt auf der Bühne“ (Bild: Roger Hilgers/Agora)

Agora inszeniert neues Stück: „Hannah Arendt auf der Bühne“ (Bild: Roger Hilgers/Agora)

mb/km

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150