ArsVitha will bei jungen Menschen punkten

Pünktlich zum Jahresbeginn präsentiert das St. Vither Kulturforum arsVitha sein erstes Halbjahresprogramm 2018. Neben Altbewährtem gibt es auch Neues. Vor allem will man bei arsVitha auch ein jüngeres Publikum ansprechen.

Seit zwei Jahren sind die Kinokonzerte fester Bestandteil im arsVitha-Programm und kommen gut an. „We stood like kings“ untermalen am 24. März Kultfilme mit ihrer Musik, einer Mischung aus Chopin, Pink Floyd und Explosions in the sky.

ArsVitha hat sich vorgenommen, auch ein jüngeres Publikum anzuziehen. Helfen sollen da Livekonzerte zum Beispiel mit der gebürtigen Manderfelderin Mary-Ann (28. April).

Für alle anderen bietet ArsVitha selbstverständlich auch Altbewährtes: Kinder- und Jugendtheater, Jazzkonzerte, die Preisträger des Königin-Elisabeth-Wettbewerbs, Kabarett – und Ausstellungen wie die des Fotografen David Helbich mit seiner humorvollen Reihe „Belgian Solutions“ (Vernissage am 16. Februar).

Das ausführliche Programm und alle Infos zu den Veranstaltungen gibt es unter arsvitha.be.

Volker Krings

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150