Ukraine: Selenskyj fordert weitere Verurteilung Russlands – Vier Atomkraftwerke wieder am Netz

In der Ukraine sind vier Atomkraftwerke wieder ans Netz angeschlossen worden, die wegen der Angriffe russischer Invasionstruppen abgeschaltet worden waren.

Die südukrainische Stadt Odessa während eines Stromausfalls (Bild: Oleksandr Gimanov/AFP)

Die südukrainische Stadt Odessa während eines Stromausfalls (Bild: Oleksandr Gimanov/AFP)

Das Energieministerium erklärte, die Meiler würden voraussichtlich ab dem Donnerstagabend wieder Strom liefern.

Der ukrainische Präsident Selenskyj warf Russland erneut Terrorismus vor. Er sagte per Videoschaltung auf einer Dringlichkeitssitzung des UNO-Sicherheitsrats, angesichts von Temperaturen unter null Grad und Millionen Menschen ohne Energieversorgung, Heizung und Wasser handele es sich offenkundig um ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Wegen der russischen Angriffe auf kritische Infrastruktur in der Ukraine forderte er eine weitere Verurteilung Russlands. Russland müsse deutlich als terroristischer Staat bezeichnet werden. Selenskyj sagte, die Angriffe auf die kritische Infrastruktur führten zu weitreichenden Stromausfällen.

Er forderte mehr Unterstützung bei der Luftabwehr und bat darum, dass Expertenteams der Vereinten Nationen die Schäden untersuchten.

Kiew zu 70 Prozent ohne Strom

dpa/dlf/dop/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150