USA: China nutzt Pelosis Besuch in Taiwan als Vorwand

Die USA haben China vorgeworfen, den Besuch der US-Spitzenpolitikerin Pelosi in Taiwan als Vorwand für eine weitere Eskalation mit der Pazifikinsel zu nutzen.

Nancy Pelosi in Taipeh

Nancy Pelosi in Taipeh (Bild: Taiwan Presidential Office/AFP)

Das Kappen wichtiger Kontakte zu den USA nannte der amerikanische Außenminister Blinken einen „unverantwortlichen Schritt“. Unter anderem hatte die Volksrepublik ein geplantes Treffen mit militärischen Spitzenvertretern abgesagt und auch die bilateralen Klimagespräche ausgesetzt. Blinken sagte, damit bestrafe China in mehreren Schlüsselbereichen die ganze Welt, nicht nur die USA.

Gleichzeitig erklärte Blinken, die Kommunikationskanäle mit China aufrechterhalten zu wollen. China hat seine großangelegten Manöver rund um Taiwan fortgesetzt. Der taiwanische Außenminister Wu sprach von einer gefährlichen militärischen Eskalation, die Frieden und Stabilität in der Region zerstöre.

dpa/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150