US-Nationalbasketballspielerin Griner weiter in russischer Haft

Die zweimalige Basketball-Olympiasiegerin, die US-Spielerin Brittney Griner, muss noch bis zum 19. Mai in russischer Haft bleiben.

Ein Gericht im Gebiet Moskau in der Stadt Chimki verlängerte den Arrest. Das meldet die russische Nachrichtenagentur Tass.

Griner war bereits im Februar festgenommen worden. Ihr wird Drogenbesitz vorgeworfen. Demnach soll sie einen Verdampfer mit Cannabisöl mit sich geführt haben. Ihr drohen fünf bis zehn Jahre Haft. Eine konsularische Betreuung der USA soll es bislang nicht gegeben haben.

Seit 2015 spielte die 31 Jahre alte US-Nationalspielerin auch beim Team von UMMC Jekaterinburg im Ural. Mit dem russischen Spitzenclub gewann Griner viermal die Euroleague.

dpa/dop