Dänische Regierung bleibt Olympia in Peking fern

Dänemark wird wie eine Reihe anderer Staaten keine Regierungsvertreter zu den Olympischen Winterspielen nach Peking schicken.

Logo der Olympischen Winterspiele in Peking (Illustrationsbild: Noel Celis/AFP)

Logo der Olympischen Winterspiele in Peking (Illustrationsbild: Noel Celis/AFP)

Dieser Entschluss sei auf Grundlage einer Gesamtbetrachtung der Situation getroffen worden, sagte der dänische Außenminister Kofod. Es sei kein Geheimnis, dass man sehr besorgt wegen der Menschenrechtslage in China sei. Man unterstütze die dänischen Athleten, nur eben nicht vor Ort in Peking.

Die dänische Regierung hat Kofod zufolge versucht, eine gemeinsame Linie der 27 EU-Staaten in der Angelegenheit zu finden. Das ist aber nicht geglückt.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150