Schweizer Bürger stimmen für „Ehe für alle“

Als eines der Schlusslichter in Westeuropa erlaubt die Schweiz nun auch die Ehe für alle. Der Vorstoß von Kritikern, die dies verhindern wollten, ist bei einer Volksabstimmung deutlich gescheitert.

Schweizer Flagge

Illustrationsbild: EPA

Nach Auszählung der Stimmen in allen 26 Kantonen waren 64,1 Prozent der Wählerinnen und Wähler für die Zulassung der Eheschließung von lesbischen und schwulen Paaren.

Die Gesetzesänderung war schon von Regierung und Parlament beschlossen, aber wegen der Abstimmung auf Eis gelegt. Wann sie in Kraft tritt, muss die Regierung jetzt festlegen.

dpa/mh

Ein Kommentar
  1. Marcel Scholzen eimerscheid

    Direkte Demokratie ist wahre Demokratie. Kann auch in der DG funktionieren. Man müsste es ausprobieren.