Einreise nach England: Wegfall von PCR-Tests verzögert sich – zu wenig Schnelltests

Die angekündigten Erleichterungen bei der Einreise nach England könnten wegen eines Mangels an Schnelltests noch einige Wochen auf sich warten lassen. Das berichtet die BBC.

Eurostar-Zug nach London im Bahnhof Brüssel-Midi (Bild: Jasper Jacobs/Belga)

Eurostar-Zug nach London im Bahnhof Brüssel-Midi (Bild: Jasper Jacobs/Belga)

Demnach hat der britische Verkehrsminister Grant Shapps gegenüber Abgeordneten bestätigt, dass private Testanbieter derzeit noch nicht in ausreichendem Maße Schnelltests anbieten könnten.

Bislang ist nach der Einreise selbst für vollständig Geimpfte ein PCR-Test notwendig. Schnelltests werden hingegen bislang nicht in ähnlich großem Maßstab angeboten.

Die britische Regierung hatte für England vor kurzem angekündigt, die PCR-Test-Pflicht für Geimpfte im Oktober abzuschaffen und künftig Schnelltests zu akzeptieren. Ein konkretes Datum wurde jedoch nicht genannt.

dpa/sh