Britische Urlauber aus Spanien müssen in Quarantäne

Großbritannien schickt mit einer kurzfristigen Reisewarnung für Spanien Tausende Urlaubsrückkehrer unerwartet in häusliche Quarantäne.

Urlauber mit Maske am Strand von Mallorca (Bild: Jaime Reina/AFP)

Urlauber mit Maske am Strand von Mallorca (Bild: Jaime Reina/AFP)

Die Regierung müsse schnell handeln, verteidigte Außenminister Dominic Raab die Entscheidung mit Verweis auf die gestiegenen Corona-Zahlen in Katalonien und anderen Provinzen. Jeder, der seit Mitternacht aus Spanien zurückkommt, muss sich in häusliche Quarantäne begeben. Das Außenministerium in London empfahl zudem, nach Möglichkeit auf Reisen nach Spanien zu verzichten.

Für den wieder anlaufenden Tourismus in Spanien ist die britische Maßnahme ein Rückschlag. Die Briten stellten im vergangenen Jahr mit 20 Prozent die größte Gruppe aller ausländischen Urlauber. Die Regierung in Madrid erklärte, Spanien sei ein sicheres Land mit nur lokalen und isolierten Coronavirus-Ausbrüchen.

Am Freitag hatte Norwegen eine zehntägige Quarantäne für Rückkehrer aus Spanien angeordnet. Frankreich forderte seine Bürger auf, nicht nach Katalonien zu reisen.

dpa/dlf/mh