WHO-Chefforscherin hält breite Corona-Impfung Mitte 2021 für möglich

Eine breit angelegte Corona-Impfung könnte nach Ansicht der Weltgesundheitsorganisation WHO Mitte 2021 erfolgen.

Die Chefwissenschaftlerin der WHO, Soumya Swaminathan (Bild: Fabrice Coffrini/Pool/AFP.)

Die Chefwissenschaftlerin der WHO, Soumya Swaminathan (Bild: Fabrice Coffrini/Pool/AFP.)

Die Chefwissenschaftlerin Soumya Swaminathan sagte der dpa, im Moment gebe es mehr als 20 Impfstoffkandidaten in klinischen Studien. Deshalb sei die WHO zuversichtlich, dass ein paar von ihnen funktionieren würden.

Anfang 2021 könnten erste Ergebnisse vorliegen. Nach der Massenproduktion der Impfstoffe könnte es daraufhin Mitte 2021 einen Impfstoff geben, der auf breiter Basis eingesetzt werden könne.

dpa/est