Deutscher Bundestag beschließt in Corona-Krise historisches Hilfspaket

In Deutschland hat der Bundestag ein Milliarden-Hilfspaket gegen die Corona-Krise beschlossen. Dazu gehört ein Nachtrags-Haushalt, für den neue Schulden in Höhe von 156 Milliarden Euro aufgenommen werden sollen.

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz und Bundeskanzlerin Angela Merkel am 8. Juli in Hamburg

Vizekanzler Olaf Scholz und Bundeskanzlerin Angela Merkel (Archivbild: Patrik Stollarz/AFP)

Union und SPD sowie FDP, Linke und Grüne stimmten dafür, die AfD enthielt sich. Geplant sind Milliarden-Maßnahmen zum Schutz von Unternehmen und des Gesundheits-Systems, von Familien, Mietern und Selbstständigen.

Vize-Kanzler Olaf Scholz sagte, man werde alles tun, um die Folgen der Corona-Krise abzumildern.

Der Bundestag beschloss außerdem, dass er in der Corona-Krise auch entscheidungsfähig ist, wenn ein Viertel der Abgeordneten anwesend sind. Bisher musste mehr als die Hälfte da sein.

Deutschland: Einreiseverbot für Saisonarbeiter wegen Coronavirus-Pandemie

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150