Corona: Putin verschiebt Abstimmung über Verfassungsänderung

Russland verschiebt wegen der Coronavirus-Pandemie die Abstimmung über die größte Verfassungsänderung in der Geschichte des Landes. Das kündigte Präsident Wladimir Putin in einer TV-Ansprache an.

Russlands Präsident Putin

Russlands Präsident Putin (Bild: Alexander Zemlianichenko/AFP)

Die Bevölkerung sollte ursprünglich am 22. April darüber entscheiden, ob die Verfassung mit erweiterten Machtbefugnissen für den Kreml-Chef in Kraft gesetzt wird. Wegen der Lage um das Coronavirus erklärte Putin die kommende Woche in Russland für arbeitsfrei.

Die Lage hat sich in den vergangenen Tagen auch dort verschärft. Offiziell gibt es zurzeit 658 Coronavirus-Fälle, davon 410 in Moskau.

Die russische Hauptstadt untersagte alle Veranstaltungen unter freiem Himmel. Geschlossen sind auch Kultur- und Sporteinrichtungen. Mehr als 1,9 Millionen Menschen in Moskau, die älter als 65 sind, müssen ab Donnerstag zu Hause bleiben.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150