Türkei schließt Grenzen zu EU

Rund drei Wochen nach der türkischen Grenzöffnung für Migranten hat die Türkei die Übergänge zur Europäischen Union wieder geschlossen.

Blick auf Ras al-Ain nahe der syrisch-türkischen Grenze (Bild: Ozan Kose/AFP)

Blick auf Ras al-Ain nahe der syrisch-türkischen Grenze (Bild: Ozan Kose/AFP)

Das hat die Regierung in Ankara angeordnet. Grund ist die Coronavirus-Pandemie.

Demnach bleiben alle türkischen Grenzen nach Griechenland und Bulgarien von Donnerstag an für Reisende geschlossen. Was das für die Geflüchteten bedeutet, ist allerdings noch unklar. Für sie würde die Entscheidung nicht gelten, verlautete aus türkischen Regierungskreisen.

Viele Geflüchtete haben die Grenzregion inzwischen jedoch wieder verlassen. Nach Schätzungen der griechischen Regierung halten sich noch etwa 2.000 Menschen dort auf.

dlf/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150