EU-Gesundheitskommissar: „Wir beobachten die Ausbreitung des Erregers genau“

In China sind an dem neuartigen Coronavirus inzwischen mindestens neun Menschen gestorben. Das teilte die Nationale Gesundheitsbehörde in Peking mit.

Coronavirus (Bild: STR/Yonhap/AFP)

Coronavirus (Bild: STR/Yonhap/AFP)

Bislang hätten sich mehr als 400 Personen mit dem Erreger infiziert. Das Virus sei in 13 Provinzen nachgewiesen worden. Die Epidemie hatte ihren Ursprung im Dezember in der Stadt Wuhan.

In den USA wurde mitgeteilt, dass es einen ersten Fall der Lungenkrankheit in Seattle gibt. Die Infektion sei bei einem Reisenden nach seiner Rückkehr aus China festgestellt worden.

Die Weltgesundheitsorganisation will nach einer Risikobewertung entscheiden, ob sie den internationalen Gesundheitsnotstand ausruft.

EU-Gesundheitskommissarin Kyriakides erklärte, zusammen mit dem Europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten beobachte man die Ausbreitung des Erregers sehr genau. Man sei darauf vorbereitet, rasch Gegenmaßnahmen zu koordinieren.

dlf/jp

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150