„Green Deal“ im EU-Parlament vorgestellt

Der Europäische „Green Deal“ ist am Mittwoch bei einer Sondersitzung des EU-Parlaments präsentiert worden. Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen stellte den Abgeordneten den Pakt vor.

Ursula von der Leyen stellt den "Green Deal" vor (Bild: Aris Oikonomou/AFP)

Archivbild: Aris Oikonomou/AFP

Das Parlament kündigte eine Entschließung an, über die im Januar abgestimmt wird. Von der Leyen sagte in Brüssel, man habe den Willen, 100 Milliarden Euro für den Klimaschutz zu mobilisieren. Mit einem umfassenden Gesetzgebungsprogramm zu Energieversorgung, Industrie, Verkehr und Landwirtschaft soll Europa bis 2050 klimafreundlich umgebaut werden.

Das alte Wachstumsmodell, das auf fossilen Brennstoffen beruhe, sei nicht mehr zeitgemäß, sagte von der Leyen. Jetzt gehe es darum, Emissionen zu vermeiden, zugleich aber Jobs und Innovation zu fördern. Das Vorhaben sei ehrgeizig, aber die Kommission werde darauf achten, wie die einzelnen Schritte umgesetzt werden, betonte von der Leyen.

Am Donnerstag beginnt der zweitägige EU-Gipfel, bei dem es auch um die Klimapolitik geht.

br/orf/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150