EU gegen Kriegsverbrechen und Völkermord

Die EU-Staaten verfolgen immer öfter weltweit begangene Kriegsverbrechen, Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Binnen drei Jahren habe die Zahl der Verfahren um ein Drittel zugenommen, teilte die europäische Justizbehörde Eurojust in Den Haag mit. Im vergangenen Jahr gab es fast 3.000 anhängige und rund 1.500 neue Verfahren in den 28 EU-Mitgliedsstaaten.

Besonders hervorgehoben wurde die Kooperation bei der Verfolgung von Kriegsverbrechen in Syrien.

dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150