May informiert Merkel über ihre neuesten Brexit-Pläne

Kurz vor dem EU-Sondergipfel zum Brexit ist die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin mit der britischen Premierministerin Theresa May zusammengekommen.

Theresa May und Angela Merkel am Dienstag in Berlin (Bild: John MacDougall/AFP)

Theresa May und Angela Merkel am Dienstag in Berlin (Bild: John MacDougall/AFP)

Bei dem Gespräch ging es um eine mögliche Verschiebung des Brexit-Datums, und konkret um den Antrag Mays für eine Fristverlängerung bis zum 30. Juni. Beide Politikerinnen seien sich einig gewesen, dass ein geordneter EU-Austritt sichergestellt werden müsse.

Die britische Premierministerin reiste anschließend weiter nach Paris. Dort will sie bei Frankreichs Präsident Emmanuel Macron um Unterstützung für ihren Kurs werben. Er sieht eine weitere Verschiebung des Austritts mit großer Skepsis. Die Europäische Union könne nicht dauerhaft „Geisel“ einer politischen Krisenlösung in London sein, erklärte er kürzlich.

Am Mittwoch treffen sich die Staats- und Regierungschefs der EU-Länder zu einem Sondergipfel in Brüssel. Bislang ist der Brexit für diesen Freitag geplant.

dpa/dlf/est

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150