EVP-Kandidat Weber will Orban in Ungarn besuchen

Der Spitzenkandidat der Europäischen Volkspartei zur Europawahl, Manfred Weber (CSU), will den ungarischen Ministerpräsidenten Orban besuchen, um einen Bruch in der EVP-Fraktion noch abzuwenden.

Manfred Weber

Manfred Weber (Bild: Christof Stache/AFP)

Innerhalb der Fraktion gibt es Bestrebungen, Orbans Partei Fidesz wegen nationalistischer und EU-kritischer Positionen auszuschließen. In der „Welt am Sonntag“ sagte der CSU-Politiker Weber, er werde das persönliche Gespräch mit Orbán in Budapest suchen, um ihm klar zu machen, dass er sich derzeit auf dem Weg aus der EVP hinaus befinde.

Der EVP gehören 56 Parteien an. Mittlerweile fordern 13 von ihnen die Suspendierung der Fidesz-Mitgliedschaft oder ihren Ausschluss, darunter die CD&V und die CDH.

dpa/mh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150