Tausende protestieren in Algerien: Polizei löst Demonstration auf

In Algerien sind bei den Protesten am Freitag gegen die fünfte Kandidatur von Präsident Abdelaziz Bouteflika mehr als 40 Menschen festgenommen worden.

Ihnen würden Verstöße gegen die öffentliche Ordnung und Vandalismus vorgeworfen, teilten die Behörden mit. Die meisten Festnahmen gab es demnach in der Hauptstadt Algier. Dort gingen trotz eines seit Jahren geltenden Demonstrationsverbots 5.000 Menschen auf die Straße. Als sie versuchten, zum Präsidentenpalast vorzudringen, kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei. Landesweit sollen sich rund 20.000 Menschen an Kundgebungen beteiligt haben.

Der autoritär regierende Bouteflika ist seit einem Schlaganfall 2013 gesundheitlich angeschlagen. Bei der Wahl am 18. April will er erneut kandidieren.

Hunderte protestieren in Algerien gegen Präsident Bouteflika

dpa/rkr

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150