Ausschreitungen

Hoher Schaden am Triumphbogen

Bei den Ausschreitungen der Gilets Jaunes in Paris am Samstag sind am Arc de Triomphe Schäden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro entstanden. Das berichtet die Zeitung Le Figaro. Mehr ...

Vorerst kein Ausnahmezustand in Frankreich

Nach den Ausschreitungen bei Protesten der Gilets Jaunes in Paris ist die französische Regierung am Sonntagnachmittag zu einer Krisensitzung zusammengekommen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Mehr ...

Mehr als 130 Verletzte bei Krawallen in Paris

Bei den Krawallen in Paris sind über 130 Menschen verletzt worden, darunter sind 23 Polizisten. Das hat die Polizeipräfektur am Sonntagmorgen mitgeteilt. Über 400 Personen wurden festgenommen. Mehr ...

Gilets Jaunes: Alle zusammen – jeder für sich

Der aus Frankreich kommende Protest der "Gilets Jaunes" wirft nicht erst seit den Ausschreitungen in Charleroi und Brüssel auch in unserem Land Fragen auf: Handelt es sich um eine vorübergehende Laune? Oder um die Vorläufer einer revolutionären Umwälzung? Vor allem: Was wollen sie eigentlich, die sogenannten "Gelbwesten"? Stephan Pesch sieht in dem schwer fassbaren Massenphänomen eine Bestätigung für die Individualisierung der Gesellschaft: Alle zusammen - jeder für sich. Mehr ...

Gelbwesten: Wieder Ausschreitungen in Charleroi

In Charleroi bleibt die Lage nach den jüngsten Ausschreitungen angespannt. Offenbar nutzten Krawallmacher die Gelbwesten-Proteste dazu aus, um Zerstörungen in der Stadt anzurichten. Mehr ...