Unternehmer und Mittelstand Walloniens fordern Politiker zum Handeln auf

Ebenso wie gestern der Belgische Unternehmerverband FEB haben die Wallonische Mittelstandsvereinigung UCM und der Wallonische Unternehmerverband UWE die Politiker des Landes aufgefordert, ihre Verantwortung zu übernehmen.

Seit 5 Monaten gebe es keine handlungsfähige Regierung im Lande. Dies schade allen. Die Probleme um Brüssel-Halle-Vilvoorde hätten nichts mit den Sorgen der Unternehmen und vieler Menschen im Lande zu tun, meinen die beiden Verbände. Die wahren Herausforderungen Belgiens seien die Globalisierung, die Vergreisung der Bevölkerung, die Versorgung mit Energie und die technologischen Entwicklungen. Diesen Herausforderungen müsse sich die Regierung stellen.