Terror-Anschläge von Brüssel

Die Presseschau von Freitag, dem 27. Dezember 2019

Nethys sorgt heute mal wieder für Schlagzeilen. Offenbar wurden die Bankkonten der früheren Manager jetzt eingefroren, unter anderem die von Stéphane Moreau. Außerdem geht es um das mutmaßliche Gehirn der Anschläge von Paris und Brüssel, Oussama Atar. Weitere Themen sind eine Hetzjagd und die "Renaissance" der Stadt Brüssel. Mehr ...

Opfer der Anschläge von Brüssel beklagen schleppende Entschädigung

Dreieinhalb Jahre liegen die Terroranschläge von Brüssel zurück. Am 22. März 2016 hatten islamistische Attentäter am Flughafen Zaventem und in der Metrostation Maelbeek Sprengsätze gezündet. 35 Menschen kamen damals ums Leben, mehr als 300 weitere wurden verletzt. Regierung und Parlament sagten damals eine schnelle Hilfe zu - heute sind aber noch immer nicht alle Opfer entschädigt. Mehr ...

Mohamed El Bachiri erhält Preis für Toleranz

Ein Mann aus Molenbeek, der im März 2016 bei den Anschlägen auf die Brüsseler U-Bahn seine Frau verlor und als Reaktion darauf in den sozialen Medien zu Toleranz und Liebe aufruft, ist in Deutschland ausgezeichnet worden. Mehr ...

Terroranschläge: Sind wir zu abgestumpft? Ein Kommentar

Christchurch und Utrecht - zwei Städte, die weiter voneinander nicht entfernt sein könnten. Christchurch in Neuseeland, Utrecht in den Niederlanden. Beide Städte haben jetzt eine traurige Gemeinsamkeit: Anschläge haben in den vergangenen Tagen die Bevölkerung beider Länder erschüttert. Und auch den Belgiern kommen in diesen Tagen wieder schreckliche Bilder in den Kopf. Drei Jahre ist es her, dass Brüssel von Terroranschlägen getroffen wurde. Was machen diese Anschläge mit uns? Sind wir mittlerweile abgestumpft? Der Wochenkommentar von Lena Orban. Mehr ...

Die Presseschau von Freitag, dem 22. März 2019

Die Zeitungen befassen sich heute weiter mit dem Brexit. Daneben rücken auch weitere Themen im Vordergrund. Heute vor genau drei Jahren wurden nämlich die Anschläge in Brüssel verübt. Die flämischen Blätter blicken Richtung Niederlande, wo der Rechtsextremist Thierry Baudet überraschend einen Wahlsieg feiert. Mehr ...