Terror-Anschläge von Brüssel

Die Presseschau von Montag, dem 5. Dezember 2022

Heute beginnt die juristische Aufarbeitung der Terroranschläge von Brüssel. Die Leitartikel befassen sich aus diesem Anlass mit den diesbezüglichen Erwartungen und den Zielsetzungen dieses historischen Prozesses. Ein weiteres Thema sind die Öl-Sanktionen gegen Russland wegen seines Überfalls auf die Ukraine. Mehr ...

Prozess um Terroranschläge von Brüssel hat begonnen

Am Montagmorgen hat vor dem Assisengericht in Brüssel der Prozess um die Terroranschläge vom 22. März 2016 begonnen. Es wird erwartet, dass er mindestens sechs bis neun Monate in Anspruch nehmen wird. Mehr ...

Die Presseschau von Donnerstag, dem 1. Dezember 2022

Das WM-Spiel der Roten Teufel wird darüber entscheiden, ob das Turnier in Katar für Belgien weitergeht oder nicht. Die Zeitungen thematisieren das genauso wie Ausschreitungen in Brüssel, die große Zahl der Streiks, den Prozess zu den Terroranschlägen in Brüssel und EU-Sanktionen gegen Ungarn. Mehr ...

Geschworenenjury für Brüsseler Terrorprozess steht

Die Geschworenenjury für den Prozess um die Terroranschläge von Brüssel 2016 steht. Sieben Frauen und fünf Männer wurden am Mittwochabend per Zufallsprinzip für die Aufgabe bestimmt. Außerdem wurden 24 Stellvertreter ernannt. Damit sind jetzt die Voraussetzungen erfüllt, damit der Prozess am kommenden Montag beginnen kann. Mehr ...

Geschworene: Zwischen Bürgerpflicht, Opfern und Leiden

Kommenden Montag wird die erste Anhörung im Brüsseler Terror-Prozess stattfinden. Die juristische Aufarbeitung wird wohl viele Monate in Anspruch nehmen. Am Ende wird eine Jury aus Geschworenen das Urteil fällen. Aber was bedeutet das eigentlich, als Geschworene oder Geschworener ausgewählt zu werden? Mehr ...

Die Presseschau von Mittwoch, dem 30. November 2022

In Brüssel beginnt heute mit der Auswahl der Geschworenen der Prozess um die Terroranschläge vom März 2016. Das wird in den Leitartikeln zwar auch aufgegriffen, kommentiert werden aber auch zahlreiche andere Themen, unter anderem die Ausschreitungen vom Sonntag, die Tarifverhandlungen, die Inflation oder auch die Proteste in China. Mehr ...

Die Presseschau von Samstag, dem 26. November 2022

Die Zeitungen beschäftigen sich mit den Schwierigkeiten der EU und Belgiens, wirksam etwas gegen die hohen Energiepreise und die negativen Folgen davon zu tun. Andere Themen in den Leitartikeln: der Black Friday, die Kleinkindbetreuung in Flandern und der Prozess zu den Terroranschlägen in Brüssel 2016. Mehr ...

Terrorprozess in Brüssel: Opfer sollten Geschworene werden

Bei der Vorbereitung des Prozesses zu den Terroranschlägen von Brüssel 2016 haben Opfer der Anschläge fälschlicherweise die Aufforderung erhalten, sich als Kandidat für die Geschworenenjury bereit zu halten. Das sei eindeutig ein Fehler der Organisatoren des Prozesses, bestätigte ein Sprecher des Brüsseler Berufungsgerichts in flämischen Medien. Mehr ...