Radsport

Tour de France: Franzose Barguil gewinnt am Nationalfeiertag

Die Ex-Favoriten Alberto Contador und Nairo Quintana haben auf der letzten Pyrenäen-Etappe für Spektakel gesorgt. Sieger der 13. Etappe wurde der Franzose Warren Barguil, der den Spanier und den Kolumbianer im Sprint einer 4er Gruppe hinter sich ließ. In der Gesamtwertung gab es keine Änderungen: Fabio Aru vor Chris Froome und Romain Bardet. Mehr ...

Tour de France: Fabio Aru entthront Chris Froome

Wechsel an der Spitze: Der Italiener Aru hat nach der ersten Pyrenäen-Etappe das Gelbe Trikot übernommen. Der Franzose Romain Bardet gewinnt die zwölfte Etappe. Titelverteidiger Christopher Froome wird nur Siebter und verliert 22 Sekunden. Aru führt in der Gesamtwertung mit sechs Sekunden vor Froome und 25 Sekunden vor Bardet. Mehr ...

Tour de France: Immer wieder Kittel

Bei einer weiteren Flachetappe der Tour de France von Eymet nach Pau hat Sprinterkönig Marcel Kittel erneut zugeschlagen. Der Deutsche gewann den Massensprint der 11. Etappe vor dem Niederländer Dylan Groenewegen und Edvald Boasson Hagen aus Norwegen. In der Gesamtwertung blieb alles beim alten: Chris Froome führt weiter knapp von Fabio Aru und Romain Bardet. Gleich mehr. Mehr ...

Hingucker Tour de France – alles eine Frage der Sichtweise – Ein Kommentar

Die erste Woche der Tour de France geht zu Ende und es gab auch schon so einige Hingucker. Und damit sind jetzt nicht die tausenden Zuschauer gemeint, die am Straßenrand standen, als der Tour-Tross am Sonntag und Montag die Region durchquerte. Der Zielsprint in Vittel, nach dem Weltmeister Peter Sagan von der Teilnahme ausgeschlossen wurde, sorgte für eifriges Bilderstudium an den Fernsehgeräten und in den sozialen Netzwerken - und für sehr unterschiedliche Sichtweisen. Das gilt auch für die Tour de France als solche Mehr ...