Polizei

Infos an Terrorverdächtigen weitergegeben: Polizist zu Gefängnis auf Bewährung verurteilt

Ein Ex-Inspektor der Polizeizone Brüssel-Nord ist vom Brüsseler Berufungsgericht zu 50 Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden. Er soll etwa 200 Mal mit einem selbst terrorverdächtigen Bruder des mutmaßlichen Drahtziehers der Anschläge von Paris und Brüssel kommuniziert haben - und dabei vertrauliche Informationen aus Polizeidatenbanken übermittelt haben. Mehr ...

Polizisten protestieren gegen Rassismus-Vorwürfe

Am Freitag haben Polizisten unter anderem in Brüssel, Lüttich und Charleroi dagegen demonstriert, dass sie, besonders seit dem Tod von George Floyd in den USA, von vielen Menschen unter Generalverdacht gestellt würden. Sie würden ungerechterweise alle als Rassisten und als gewalttätig abgestempelt. Mehr ...

Deutsche Europaabgeordnete reicht Klage gegen Brüsseler Beamte wegen Polizeigewalt ein

Die deutsche Grünen-Europaabgeordnete Pierrette Herzberger-Fofana hat eine Klage gegen die Brüsseler Polizei eingereicht. Als sie eine Polizeikontrolle fotografieren wollte, bei der die Beamten ihrer Meinung nach zu hart mit zwei jungen Schwarzen umgingen, sei sie selbst zum Opfer von Polizeigewalt geworden. Deswegen hat sie Klage gegen die Beamten eingereicht. Mehr ...

Killerbande von Brabant: Neuer Zeugenaufruf

Mehr als 38 Jahre nach den Attentaten der Killerbande von Brabant hat die Justiz einen neuen Zeugenaufruf gestartet. Sie veröffentlichte das Foto von einem Mann, der ein italienisches Gewehr der Marke Franchi Kaliber 12 in Händen hält. Mehr ...