Deutschsprachige Gemeinschaft

DG-Minister verdienen 5.800 Euro netto im Monat

Es ist längst Tradition, dass der Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft einmal im Jahr die Öffentlichkeit über die Regierungskosten informiert, so auch am Dienstag. Die Quintessenz: Die Minister im ostbelgischen Landesteil verdienen deutlich weniger als die Kollegen in Flandern und der Wallonie. Mehr ...

Die 68er und Ostbelgien (Teil vier): Heute – Minderheit ohne Komplexe

1968 gehen Studenten auf der ganzen Welt auf die Straße - gegen Kriege, für mehr Bürgerrechte, gegen die alten Werte, für mehr Freiheit und Demokratie. Die Studentenproteste 1968 werden zum Symbol einer ganzen Dekade, stehen für einen radikalen Umbruch in der Gesellschaft. Wie haben sich die Ereignisse weiter entwickelt, was bedeuten sie heute noch? Mehr ...

Wie viele Flüchtlinge leben in der Deutschsprachigen Gemeinschaft?

An der Asylpolitik kommt derzeit wohl niemand mehr vorbei. In unserem Nachbarland Deutschland wäre daran in den letzten Tagen fast die Regierung zerbrochen. In Belgien ist Asyl-Staatssekretär Theo Francken mit seiner klaren Kante einer der umstrittensten, aber gleichzeitig auch einer der beliebtesten Politiker des Landes. Wie ist die Situation in der Deutschsprachigen Gemeinschaft? Mehr ...