Bütgenbach

Bütgenbach: Kontroverse um Kirchplatz

In vielen ostbelgischen Ortschaften wird daran gearbeitet: Dorfkerne werden erneuert, Markt- und Kirchplätze umgestaltet, Altes wird durch Neues ersetzt. Das sorgt immer wieder für Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten - so auch in Bütgenbach. Dort soll der Kirchplatz umgestaltet werden. Mehr ...

Gemeinderat Bütgenbach streitet über neuen Kirchenbering

Die Neugestaltung des Dorfplatzes in Weywertz rückt näher. Der Bütgenbacher Gemeinderat genehmigte mehrheitlich eine Zusatzkonvention zu dem seit Jahren geplanten Projekt. Die Kosten belaufen sich mittlerweile auf 1,9 Millionen Euro. Die Wallonische Region übernimmt 900.000 Euro. Für weitaus mehr Diskussionsstoff sorgte die geplante Erneuerung des Kirchenberings in Bütgenbach. Mehr ...

Rosenmontagszug in Bütgenbach diesmal andersherum

Beim Rosenmontagszug in Bütgenbach stand in diesem Jahr eine bedeutende Richtungsänderung auf dem Programm: Der Start erfolgte nicht mehr im Wirtzfelder Weg, sondern an der Monschauer Straβe (am Ortseingang aus Elsenborn kommend). So sollte der Ablauf flüssiger gestaltet werden. Mehr ...

Möhnendonnerstag in Bütgenbach

Auch in Bütgenbach läuft der Karneval auf Hochtouren. Wie an jedem dritten Fettdonnerstag haben die Möhnen auch dieses Jahr einen Ball in Nidrum organisiert. Der Büllinger Prinz ist auch dabei. Die Einnahmen des Balls bekommt dieses Jahr die Krebshilfe im Süden Ostbelgiens. Mehr ...

Erste Etappe der Ostschleife feierlich eröffnet

Seit einigen Monaten ist das erste Teilstück der Ostschleife schon in Betrieb. Am Montag wurde sie feierlich eröffnet. Die überirdische Hochspannungsleitung führt von Bütgenbach zum Knotenpunkt auf Stephanshof. Von dort aus führt eine Trasse weiter nordöstlich bis nach Bevercé bei Malmedy, die andere in südöstlicher Richtung nach Amel. Rund 80 Millionen Euro investiert Elia in die gesamte Ostschleife. Mehr ...