Flämischer Sieg beim Eupener Osterlauf

Trotz des schlechten Wetters war die 35. Auflage des Eupener Osterlaufs also doch noch ein Erfolg. Auch die Konkurrenz der Crêtes de Spa hat zu keinem Einbruch bei den Teilnehmerzahlen geführt: 500 beim Hauptlauf, 300 beim Volkslauf und 200 bei den Kinderläufen.

Eupener Osterlauf 2013

Der Flame Nick Van Peborgh vom AC Braasschat hat gleich bei seiner ersten Teilnahme den Eupener Osterlauf gewonnen. Zweiter wurde Christoph Gallo vom AC Eifel, der im vergangenen Jahr bereits den zweiten Platz hinter Hilger-Schütz belegt hatte. Christoph Gallo lief zwar eine neue persönliche Bestzeit auf dem Eupener Parcours über 15,7 Kilometer. Doch der Flame Nick Van Peborgh, den keiner auf der Rechnung hatte, war schneller. Platz 3 ging an den 44-jährigen Guy Defays aus Lüttich, der im Laufe seiner Karriere den Eupener Osterlauf zweimal gewinnen konnte.

Beste Frau beim Hauptlauf über 15 Kilometer war die Flämin Isabelle Sluysmans, die wie im vergangenen Jahr vor Gaby Andres aus Nidrum erfolgreich war. Dritte wurde die Wallonin Sandrine Host.

Den Volkslauf über sechs Kilometer gewann Eddy Vandeputte aus Spa vor dem Vorjahressieger Koen Neven aus Riemst. Beste Frau war Jana Backes vom Triathlon Team Eupen. Von den insgesamt 800 Startern beim Eupener Osterlauf entschieden sich 300 für den Volkslauf und damit für die kürzere Strecke.

Bester Teilnehmer aus der DG war überraschend der Eupener Till Reul auf Platz 9. Der Leichtathlet Till Reul gehört bei den Hochspringern, den Speerwerfern und den Zehnkämpfern zu den Besten des Landes in seiner Alterskategorie. Beste Frau war Jana Backes vom Triathlon Team Eupen.

Jérôme Hilger-Schütz gewinnt Crêtes de Spa

Bei den Crêtes de Spa siegte zum ersten Mal der St. Vither Jérôme Hilger-Schütz, der im vergangenen Jahr den Eupener Osterlauf gewonnen hatte.

Nach 21 Kilometern hatte Jérôme Hilger-Schütz acht Sekunden Vorsprung vor Armaury Paquet und dem Niederländer Geert Jan Liefers. Beste Frau war Sabine Froment aus Namur.


Bilder: BRF und LAC Eupen

Kommentar hinterlassen
2 Kommentare
  1. Josee Janssens

    AC Braaschat?

    Sind Sie sicher, dass dieser Name korrekt geschrieben ist? Muss das nicht Brasschaat sein (= eine Gemeinde in der Umgebung von Antwerpen)?

  2. Judith Peters

    Hallo, Frau Janssens!
    Sie haben Recht: Die korrekte Schreibweise lautet BRASSCHAAT.
    Vielen Dank für Ihren Hinweis!
    MfG
    die Internet-Redaktion

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150