US-Schwimmer Michael Phelps führt Olympia-Bestenliste an

Der amerikanische Schwimmer Michael Phelps hat olympische Geschichte geschrieben. Er gewann am Dienstagabend seine 19. Olympiamedaille.

Michael Phelps strahlt über seine 19. Olympia-Medaille

Michael Phelps strahlt über seine 19. Olympia-Medaille

Michael Phelps hatte Silber über 200 Meter Schmetterling und Gold mit der US-Freistilstaffel gewonnen. Damit überholte er die Russin Larissa Latynina in der ewigen Olympia-Bestenliste. Die Turnerin hatte in den 50er und 60er Jahren 18 Olympiamedaillen gewonnen.

Phelps Bestmarke steht bei 15 Gold und je zwei Silber- und Bronze-Medaillen. IOC-Präsident Jacques Rogge gratulierte dem US-Schwimmer zu seinem Olympia-Rekord.

Ganz zufrieden war Phelps aber nicht: In seiner Parade-Disziplin über 200 Meter Schmetterling wurde Phelps nur knapp Zweiter – ihm fehlten fünf Hundertstelsekunden. Dadurch verpasste er einen weiteren Rekord, er hätte nämlich in London zum dritten Mal hintereinander Olympiasieger in ein und derselben Schwimmdisziplin werden können. Das hat noch niemand geschafft.

Doch Michael Phelps gab sich trotz seiner Enttäuschung am Anfang später gelassen. Er sagte, er habe eine schöne Zeit gehabt als Sportler und er sei zufrieden mit seiner Karriere insgesamt. Der neue Rekord von 19 Medaillen bei Olympischen Spielen wird so schnell nicht überboten werden.

dpa/est/wb - Bild: Christophe Simon (afp)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150