Olympia: Clijsters, Darcis und Wickmayer in Runde zwei

Clijsters besiegte die Italienerin Roberta Vinci in zwei Sätzen. Der belgische Ruderer Tim Maeyens hat sich fürs Viertelfinale qualifiziert. Ward Bauwens schwamm über 400 Meter Lagen neuen belgischen Rekord.

Bei den Olympischen Spielen in London hat sich die Tennisspielerin Kim Clijsters für die zweite Runde im Damen-Einzel qualifiziert. Sie besiegte die Italienerin Roberta Vinci nach einer Stunde und einer Minute mit 6:1 und 6:4.

Steve Darcis besiegte überraschend den an Nummer 6 gesetzten Tschechen Tomas Berdych mit 6:4 und 6:4. Auch Yanina Wickmayer schaffte es nach einem mühsamen 6:2, 4:6 und 7:5 über die Spanierin Medina Garrigues eine Runde weiter. Ausgeschieden ist dagegen Olivier Rochus, der John Isner in zwei Sätzen (6:7, 4:6) unterlag.

Auch andere Belgier waren am Samstag bereits im Einsatz: Ruderer Tim Maeyens hat sich fürs Viertelfinale qualifiziert. Er gewann in seiner Serie die Vorrunde in 6:42.

Der Schwimmer Ward Bauwens hat einen neuen belgischen Rekord über 400 Meter Lagen geschwommen. Er unterbot den alten Rekord um 1,5 Sekunden. Diese Leistung reichte allerdings nicht für die Finalqualifikation aus. Der Schwimmer legte die Distanz in den vier Schwimmstilen in 4 Minuten 16,7 Sekunden zurück und unterbot den alten Rekord um rund 1,5 Sekunden. Bauwens landete landete auf Rang 16 in den Vorläufen. Nur die acht Besten schwimmen das Finale.

Kimberly Buys hat den Einzug ins Halbfinale über 100m Schmetterling der Frauen verpasst. Sie belegte im Vorlauf Rang sechs.

belga/okr - Bild: Dirk Waem (belga)

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150