Belgian Tornados: Jacques Borlée hört nach Olympischen Spielen auf

Jacques Borlée wird im Jahr 2024 seine Arbeit als Trainer der belgischen 4x400-Meter-Staffelläufer beenden. Das hat Borlée am Donnerstag angekündigt.

Er wird noch bis zu den Olympischen Spielen in Paris Coach der Belgian Tornados bleiben und danach aufhören.

Der Vater der Borlée-Brüder hatte die 4×400-Meter-Staffel seit 2008 betreut und führte die Belgian Tornados in 28 internationale Finale. Die Staffelläufer holten fünf WM- und acht EM-Medaillen.

Im März haben die Tornados den Hallen-Weltmeistertitel in Belgrad gewonnen.

belga/rtbf/est