AS Eupen mit lockerem Aufgalopp im ersten Testspiel gegen U21 des 1. FC Köln

Die AS Eupen hat das erste Vorbereitungsspiel der neuen Saison gewonnen. In Düren setzten sich die Schwarz-Weißen mit 4:1 gegen die U21 des 1. FC Köln durch. Smail Prevljak erzielte in der ersten Halbzeit einen Doppelpack.

Testspiel der AS Eupen

Bild: KAS Eupen

Bernd Storck setzte bei seiner ersten Startaufstellung drei Neuzugänge ein. Rune Paeshuyse und der letzte Transfer, der Tscheche Jan Kral, bildeten gemeinsem mit dem zentral stehenden Boris Lambert die Dreier-Abwehrkette. Im Mittelfeld kam Isaac Christie-Davis zum Zuge.

Lennart Moser fehlte wegen einer Daumenverletzung, daher stand Manaf Nurudeen in der ersten Halbzeit im Tor. Nach dem Weggang von Jordi Amat und Andreas Beck führte Stef Peeters die AS in diesem ersten Testspiel der Saison als Kapitän auf den Platz.

Die Partie war gerade sieben Minuten alt, da netzte der Bosnier Smail Prevljak nach Vorarbeit von Isaac Nuhu zum ersten Mal gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Köln ein. In der 26. Minute nutzte Isaac Nuhu einen Patzer der Hintermannschaft des Regionalligisten und schob den Ball platziert zum zweiten Mal in die Maschen. Acht Minuten später war der Ghanaer Vorbereiter für den dritten Eupener Treffer. Am zweiten Pfosten stieg Pervljak hoch und nickte zum 3:0 ein.

Für den zweiten Spielabschnitt blieben Peeters und Doppeltorschütze Prevljak in der Kabine. Ignace N’Dri und Jérôme Déom durften Spielminuten sammeln. Rund zwölf Minuten nach dem Wiederanpfiff hatte Isaac Nuhu den ersten Abschluss des zweiten Spielabschnitts auf Seiten der AS. Der Schuss des Ghanaers wurde aber vom Kölner Schlussmann pariert. Für die letzte halbe Stunde brachte AS-Trainer Storck den Kelmiser Dario Oger zum Zug.

Eupen hatte auch nach den zahlreichen Auswechslungen die Kontrolle über das Spiel. Erst streifte der Schuss von Sibiry Keita in der 64. Minute noch den Querbalken. Eine Minute später setzte der eingewechselte Kelmiser Lorenzo Offermann für N’Dri auf, der den Ball rechts am Torhüter vorbei im Tor unterbringen konnte.

Boris Lambert verhinderte eine Viertelstunde vor Schluss den Kölner Ehrentreffer durch Tim Giesen. Fünf Minuten vor dem Ende musste die AS dann doch noch den Gegentreffer hinnehmen. Am Ende setzte sich die Eupener Mannschaft verdient mit 4:1 durch.

Nächsten Samstag steht das zweite Testspiel auf dem Plan. Gegner im Kehrwegstadion ist um 15 Uhr der Regionalligist Alemannia Aachen.

Christophe Ramjoie