Niederlage zum Abschied: Eynatten-Raeren verliert letztes Saison-Heimspiel

Der HC Eynatten-Raeren hat im letzten Heimspiel der Saison gegen Kortrijk verloren. In einer umkämpften Partie unterlagen die Eynatten-Raerener am Ende mit 25:29. Vor dem Spiel wurden Eric Vreven, Mickaël Fissette und Max Schunck verabschiedet.

Archivbild: Robin Emonts/BRF

Max Schunck verlässt den HC Eynatten-Raeren (Archivbild: Robin Emonts/BRF)

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer in Eynatten eine Partie mit vielen Führungswechseln. Eynatten-Raeren startete besser ins Spiel und ging mit 8:5 in Führung. Danach gestaltete sich die Halbzeit ausgeglichen.

Gegen Ende der ersten 30 Minuten hatte dann aber Kortrijk die Oberhand. Mit einem 15:17 aus HCER-Sicht ging es in die Pause.

Aus der Pause kamen die Gastgeber sehr stark. Der HCER drehte das Spiel auf 19:17. Danach verlor Eynatten-Raeren aber wieder den Zugriff und ging mit einem Rückstand in die letzten fünf Minuten.

Der 25:26-Rückstand wuchs trotz aller Bemühungen noch einmal an. So endete das letzte Heimspiel der Saison mit einer 25:29-Niederlage für den HCER.

Der HC verabschiedete bereits vor dem Spiel drei Spieler sowie Co-Trainer Manuel Schauff. Eric Vreven und Mickaël Fissette beenden ihre Karrieren. Max Schunck sucht eine neue sportliche Herausforderung. Den Tormann zieht es nach Eupen zur KTSV.

Christoph Heeren