Triptyque Ardennais: Liam Slock gewinnt Auftakt

Liam Slock hat die erste Etappe des Triptyque Ardennais 2022 gewonnen. Slock (Lotto-Soudal) siegte im Sprint auf der Lütticher Straße in Kelmis und ist damit der erste Träger des Gelben Trikots des Gesamtführenden. Noah de Graef aus Recht kam mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Liam Slock gewinnt die erste Etappe des Triptyque Ardennais (Bild: David Hagemann)

Liam Slock gewinnt die erste Etappe des Triptyque Ardennais (Bild: David Hagemann)

160 Fahrer gingen um 13 Uhr bei der 54. Auflage des Triptyque Ardennais am Ameler Fußballplatz an den Start. Schon früh setzte sich ein Feld von 36 Fahrern ab. Dazu gehörte auch der Rechter Noah de Graef. Der 20-Jährige ist beim Radrennstall Mini Discar unter Vertrag.

Immer wieder gab es Ausreißversuche, aber alle konnten bis zur letzten Runde gestellt werden. Bei der letzten von insgesamt vier lokalen Runden im Kelmiser Umland setzte sich eine Neunergruppe ab, die den Vorsprung auf das Feld bis ins Ziel rettete.

Im Sprint der Neunergruppe kam Liam Slock nach 143 Kilometern souverän zum Etappensieg. Er sichert sich dadurch das Gelbe Trikot des Führenden des Drei-Tage-Rennens. Auf Platz zwei und drei fuhren Baptiste Vadic (Vendée U) und Lander Loockx (CS Team).

Am Samstag startet die zweite Etappe in Monschau mit Ankunft in Bellevaux. Am Sonntag endet die 54. Auflage des Triptyque mit der dritten Etappe zwischen Wemperhardt und Büllingen. Zu den Favoriten gehört neben Slock auch der Norweger Martin Tjotta.

Christophe Ramjoie