Valentino Rossi fährt 2022 für WRT – auch die 24 Stunden von Spa

Motorrad-Legende Valentino Rossi steigt nach dem Ende seiner Karriere in der Motorrad-Weltmeisterschaft auf vier Räder um - und das mit dem belgischen Team WRT.

Valentino Rossi im Gespräch mit WRT-Teamchef Vincent Vosse (Bild: WRT)

Valentino Rossi im Gespräch mit WRT-Teamchef Vincent Vosse (Bild: WRT)

Der 42-jährige Italiener bestreitet mit WRT die Rennserie „GT World Challenge Europe“, zu der auch das 24-Stunden-Rennen von Spa gehört. Rossi hatte Ende des letzten Jahres bereits einen Audi R8 LMS GT3 von WRT, dem Team von Vincent Vosse, getestet. WRT ist Titelverteidiger in der GT World Challenge Europe.

Wer seine Teamkollegen werden, ist noch nicht bekannt. Fest steht aber bereits: das Auto bekommt Rossis berühmte Startnummer #46.

„Jeder weiß, dass ich schon immer ein großer Fan von Autorennen war und dass ich nach dem Ende meiner MotoGP-Karriere gerne auf vier Räder wechseln wollte“, so Rossi in der Pressemitteilung von WRT. „Jetzt kann ich mich voll und ganz einem Autorennprogramm auf hohem Niveau widmen – das Team WRT ist perfekt für mich. Ich kann es kaum erwarten, dass das neue Abenteuer beginnt.“

„Ich bin mir sicher, dass viele Fans sich genauso freuen wie wir, dass Vale eine neue Karriere auf vier Rädern beginnt“, schreibt WRT-Teamchef Vosse. „Wir alle wissen, was für ein großartiger Motorrad-Champion und Sportler Vale ist, aber vor allem ist er ein echter Rennfahrer und ein Profi. Er will immer so erfolgreich sein wie möglich. Das ist genau der Grund, warum wir unbedingt mit ihm zusammenarbeiten wollten.“

Valentino Rossi beim Test in Valencia (Bild: WRT)

Valentino Rossi beim Test in Valencia (Bild: WRT)

mitt/km