In Rocherath kicken ehemalige Fußballstars für die Flutopfer

Auf Initiative des ehemaligen Fußballprofis Harald Heinen kicken in dieser Woche viele seiner Weggefährten in Rocherath für die Opfer der Flutkatastrophe.

Fußball (Illustrationsbild: Yves Boucau/Belga)

Illustrationsbild: Yves Boucau/Belga

Ehemalige Spieler des RFC Lüttich, RFC Seraing oder auch von Standard Lüttich sollen möglichst viele Zuschauer nach Rocherath locken, um so viel Geld wie möglich für den guten Zweck zu sammeln. Den Anstoß wird der ehemalige Nationaltorwart Jean-Marie Pfaff geben. Los geht es am Samstag um 16 Uhr auf dem Fußballplatz des KFC Rocherath.

„Alle haben sofort zugesagt“, freut sich Harald Heinen. „Da gibt es auch keine Konkurrenz mehr, da steht das Freundschaftliche im Vordergrund. Für den guten Zweck sind alle bereit, den Weg zu machen. Alle waren direkt bereit zu helfen – da gab es gar keine Diskussion.“

Bis zu 400 Besucher erhofft sich Harald Heinen in Rocherath. Der Eintritt kostet zehn Euro. „Es ist zwar kurzfristig, aber ich hoffe, dass etliche Leute schauen kommen und uns unterstützen.“

Die Besucher erwartet in jedem Fall „ein seriöses Spiel“ verspricht Heinen. „Wenn wir aufs Feld gehen, wollen wir auch alle gewinnen – das ist immer noch im Blut, auch wenn wir älter sind. Aber die Hauptsache ist, soviel wie möglich einzunehmen, um die Leute zu unterstützen, die alles verloren haben in den Fluten.“

Wer jetzt schon spenden möchte:
Portal les Sinistres
BE 50377130133318

cr/mg