Mountainbike: Janssens mit Platz 49 bei der U23 – Tim Rex bei den Junioren auf Platz 28

An diesem Wochenende ist in Albstadt der UCI Mountainbike Worldcup gestartet. Arne Janssens aus Schönberg landete in der U23-Kategorie auf dem 49. Platz.

Radsportler Arne Janssens aus Schönberg (Bild: Alessandro Volders/Cycling Media Agency)

Radsportler Arne Janssens aus Schönberg (Archivbild: Alessandro Volders/Cycling Media Agency)

Mit dem Ergebnis war Arne Janssens persönlich nicht zufrieden. „Eine Top-50-Platzierung war jedenfalls nicht das, wofür ich gekommen bin, gehört aber leider dazu. Man sucht es sich nicht immer aus – und an so einem Tag muss einfach alles passen. Das war leider nicht der Fall“, bedauert der Schönberger.

„Die Beine waren nicht top und der Rücken blockierte auch etwas. Ich hab nicht meinen Rhythmus gefunden, hab von Anfang bis Ende vor allem überlebt und bin nicht wirklich geract.“

Kommende Woche soll sich das ändern. Dann tritt Arne Janssens das nächste Rennen im tschechischen Nové Město an. Bis dahin will er noch das ein oder andere Training absolvieren und an seiner Position arbeiten.

In Albstadt gab es an diesem Wochenende aber auch ein starkes Ergebnis aus ostbelgischer Sicht: In der UCI Junior Series wurde Tim Rex vom RSK Eupen im Trikot der Nationalmannschaft 28. – und das in einem Feld von knapp 150 Fahrern. Auch für ihn geht es nächste Woche in Tschechien weiter.

Bei den Herren ging der Sieg auf der kurzen Distanz an den Niederländer Mathieu van der Poel, bei den Damen an die Französin Pauline Ferrand Prevot. Auf der olympischen Distanz ging der Sieg am Sonntag bei den Damen an die Französin Loana Lecomte.

uci/re/cr/mg