1. Division A: Standard Lüttich rutscht weiter ab

In der 1. Division A hat Standard Lüttich einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Auswärts bei Zulte Waregem musste sich Standard mit 2:3 geschlagen geben.

Gianni Bruno brauchte drei Minuten um die Partie zu drehen (Bild: Kurt Desplenter/Belga)

Gianni Bruno brauchte drei Minuten um die Partie zu drehen (Bild: Kurt Desplenter/Belga)

Dabei gingen die Lütticher gleich zwei Mal in Führung. Zunächst brachte Klauss Standard nach 11 Minuten mit einem Tor vor. Nur vier Minuten später glich Dompé aus.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit übernahmen die Lütticher erneut die Führung. Samuel Bastien war der glückliche Torschütze in der 53. Minute. Zulte Waregem brauchte diesmal nur drei Minuten um wieder auszugleichen.

In der 56. Minute traf Gianni Bruno zum 2:2. Weitere drei Minuten später brachte Bruno Zulte in Führung. Von den schnellen Toren erholten sich die Gäste nicht mehr. 3:2 endete die Partie.

Auch Anderlecht musste eine bittere Niederlage hinnehmen. In Anderlecht setzte sich Kortrijk mit 2:0 durch.

Trent Sainsbury brachte die Gäste kurz vor der Pause in Führung. Zinho Gano erhöhte in der 74. Minute auf den 2:0-Endstand. Bei beiden Toren sah Torhüter Timon Wellenreuther nicht gut aus.

Eine weitere Heimniederlage gab es für Racing Genk. Beerschot gewann die Partie in Genk mit 2:1.

Die Tore fielen erst in der zweiten Halbzeit. Jan Van den Bergh erzielte die Führung für Beerschot nach 65 Minuten. Raphael Holzhauser erhöhte in der 82. Minute vom Punkt auf 2:0. Der Anschlusstreffer von Patrik Hrosovsky in der Nachspielzeit kam zu spät.

Das Abendspiel zwischen Antwerpen und Sint-Truiden endete torlos 0:0.

Am Montag empfängt der Tabellenführer Club Brügge Oud-Heverlee Löwen.

Fußball vom Wochenende

belga/re

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150