Baby rettet Eupen einen Punkt gegen Ostende – Punkterekord in einer Saison gebrochen

Die AS Eupen wartet weiter auf den ersten Sieg seit dem 20. Januar. Am 27. Spieltag gab es ein Unentschieden gegen den KV Ostende. Baby traf zum 1:1-Endstand.

Oostende's Kevin Vandendriessche and Eupen's Stef Peeters fight for the ball during a soccer match between KAS Eupen and KV Oostende, Saturday 20 February 2021 in Eupen, on day 27 of the 'Jupiler Pro League' first division of the Belgian championship. BELGA PHOTO BRUNO FAHY

Bild: Bruno Fahy/Belga

Aufatmen bei der AS Eupen, denn der erfahrene Adriano konnte bei der Partie gegen Ostende von Beginn an auf dem Platz stehen. Für ihn musste Miangue, nach seinem eher schwachen Auftritt in Beveren, weichen. Im Vergleich zur knappen 0:1-Niederlage vom Mittwoch gab es noch zwei weitere Veränderungen in der Startelf von Trainer Beñat San José. Koch und Ngoy starteten für Heris und Baby.

Gästecoach Alexander Blessin musste auf den verletzten Topstürmer Fashion Sakala verzichten. Die erste Chance des Spiels geb es nach einem Missverständnis in der Eupener Hintermannschaft. Der Ball landete bei Ostendes Stürmer, der für Gueye auflegte. Der Schuss war aber letztendlich nicht gefährlich für den Gastgeber.

Die Anfangsphase gehörte eindeutig der Mannschaft von der Küste. Eupen tat sich schwer gegen den Tabellenvierten. Einen ersten zaghaften Versuch der AS gab es in der 18. Minute. Smail Prevljak hatte sich aber fest gerannt, konnte allerdings zumindest noch einen Eckstoß herausholen.

Oostende's Marko Kvasina and Eupen's Menno Koch fight for the ball during a soccer match between KAS Eupen and KV Oostende, Saturday 20 February 2021 in Eupen, on day 27 of the 'Jupiler Pro League' first division of the Belgian championship. BELGA PHOTO BRUNO FAHY

Der Österreicher Kvasina beschäftigte die Eupener Abwehr in der Anfangsphase. (Bild: Bruno Fahy/Belga)

Schrecksekunde für die Eupener, als Jens Cools den Ball nach 25 Minuten aus kurzer Distanz an den Kopf bekam. Der Mittelfeldakteur konnte aber nach kurzer Behandlung weiter machen. Torchancen gab es auch in den Folgeminuten nicht zu verzeichnen. Erst in der 34. Minute wurde es wieder gefährlich im Eupener Strafraum. Agbadou blockte den Schuss des Ostender Stürmers Kvasina aber noch ab. Torlos ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel hatte Ostende den ersten ordentlichen Spielzug nach knapp zwei gespielten Minuten. Der Schuss von Kevin Vandendriesche war aber zu harmlos. Rund 90 Sekunden später der nächste gefährliche Angriff der Gäste, diesmal aber über die linke Seite. Hjulsager drückte das Leder zur Ostender Führung über die Linie. Das Unparteiischengespann wollte aber eine Abseitsposition gesehen haben. Der VAR schaute genau hin und gab den Treffer letztendlich. Das dritte Tor des Dänen in dieser Saison.

Oostende's Andrew Hjulsager celebrates after scoring during a soccer match between KAS Eupen and KV Oostende, Saturday 20 February 2021 in Eupen, on day 27 of the 'Jupiler Pro League' first division of the Belgian championship. BELGA PHOTO BRUNO FAHY

Der Däne Andrew Hjulsager bejubelte in Eupen seinen dritten Saisontreffer. (Bild: Bruno Fahy/Belga)

Eupens Reaktion erfolgte in der 64. Minute. Der Schuss von Boljevic war aber letztendlich leichte Beute für Ostendes Schlussmann Hubert. Jordi Amat versuchte es in der 69. Minute mit einem fast schon verzweifelten Schuss aus der zweiten Reihe.

Der in dieser Saison oft glücklose Amara Baby sorgte in der 84. Minute mit einem herrlichen Treffer für den 1:1-Ausgleich. Der erste Pflichtspieltreffer des Senegalesen in dieser Saison.

Die AS Eupen hat nun 33 Punkte und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Bestes Ergebnis waren bisher 32 Punkte in der Saison 2018-2019.

Nächste Woche muss die AS Eupen nach Sint-Truiden reisen.

Christophe Ramjoie