KTSV-Damen arbeiten an einer erfolgreichen Zukunft

Die Damen der KTSV Eupen hatten vor ein paar Jahren Großes vor: Sie wollten in der 1. Division spielen und sich dort einnisten. "Vision 2020" hieß der Prozess, den man damals angestoßen hatte - mit Erfolg, denn die Damen haben ihr Ziel erreicht. Jetzt möchte man in die nächste Phase gehen.

Handball (Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / ksubogdanova)

Illustrationsbild: © Bildagentur PantherMedia / ksubogdanova

Philippe Reinertz hat sich dazu entschieden, die Eupener Handballerinnen weiter zu trainieren. Damit können die KTSV-Damen jetzt langfristiger mit ihm planen. Gerade in der jetzigen Zeit bietet das schon einmal sehr viel Sicherheit und Ruhe.

Die neue „Vision 2024“ im Damenbereich hat den Trainer letztlich von der Vertragsverlängerung überzeugt. „Wir haben klar definiert, wo wir hin wollen, und nachdem wir eine gemeinsame Linie aufgestellt haben, war für mich klar, dass ich dieses Projekt weiterführen möchte“, so Reinertz. „Es ist im Moment ein unglaublich interessantes Projekt, das auf ganz vielen Ebenen noch ganz viel Potential hat.“

re/mg