Evenepoel kann immer noch nicht trainieren

Die Genesung von Radprofi Remco Evenepoel verläuft langsamer als erhofft.

Remco Evenepoel (Archivbild: Yorick Jansens/Belga)

Remco Evenepoel (Archivbild: Yorick Jansens/Belga)

Auf dem Pressetag seiner Mannschaft Deceuninck-QuickStep erzählte Evenepoel am Mittwoch, dass er schon seit Wochen nicht mehr trainiere, weil er zu viel Schmerzen habe.

Evenepoel war bei der Lombardei-Rundfahrt im August schwer gestürzt und erlitt einen Beckenbruch. Für wann er sein Comeback plant, steht noch nicht fest. Der 20-Jährige gilt als größte belgische Radsporthoffnung.

vrt/vk