Stadion der AS Eupen ist jetzt Erstliga-tauglich

Die AS Eupen hat das Rennen gegen die Uhr gewonnen. Rechtzeitig zum Stichtag des 15. Oktober verfügt der Verein über ein Erstliga-taugliches Stadion. Morgen steigt die Begegnung der 1. Division zwischen der AS und Sint Truiden.

AS-Stadion: Die neuen Tribünen stehen

Die AS Eupen hat das Rennen gegen die Uhr gewonnen. Rechtzeitig zum Stichtag des 15. Oktober verfügt der Verein über ein Erstliga-taugliches Stadion.

Vertreter des belgischen Fußballverbandes werden heute Abend für die offizielle Abnahme in Eupen erwartet.

Morgen steigt dann im neuen Kehrweg-Stadion die Begegnung der 1. Division zwischen der AS Eupen und Sint Truiden.

Vor knapp fünf Monaten ist die AS Eupen von der 2. in die 1. Division aufgestiegen.

Um dort auch längerfristig spielberechtigt zu bleiben und vor allem die Normen für die Zuteilung der Fernsehgelder zu erfüllen, mussten eine Rasenheizung installiert werden, das Flutlich verstärkt und die Kapazität auf 8.000 Plätze erweitert werden.


Kommentar hinterlassen
16 Kommentare
  1. Misanthrop

    Tja, das Stadion ist dank Steuergelder erstligatauglich. Aber die dort fußballtretende Firma Imborgia ist es nicht. Also eine klare Fehlinvestition.

  2. willy

    Bitte liebe Ostbelgier, ihr wisst, sollte
    der belgishe Staat auseinander brechen , was ich sehr bedauern würde, wäre es logisch dass für den Grossstaat“ Ostbelgien oder wie auch immer unsere DG künftig als Nationalstaat auch heissen möge“ das nationale Fussballnationalstadion sich dann eben zum Leitwesen der Eifler, die ich shr schätze in Eupen befinden würde.

  3. avekder

    Hallo @willy,
    sollte Belgien sich auseinander dividieren, dann gibt es fünf neue Staaten: Flandern, Wallonie, BHV, Eupen, und die Belgische Eifel. Damit Eupen attraktiv bleibt, wird eine Bruchsteinmauer um Eupen gebaut. Selbstverständlich erhalten alle unfähigen Politiker Asyl und dürfen sich kostenlos die dann „Internationalen Fussballspiele“ ansehen. Denn die italienische AS Eupen, will ja nur spielen. Gewinnen wollen die „Anderen“. ;-))

  4. willy

    An avekder

    Ich habe trotzdem ein Problem, ich will doch meine geschätzten Eifler mit ins Boot nehmen. Wir müssen zusammenhalten, weil es würde schwer für die Eupener werden eine Fussballnationalmanschaft alleine auf die Beine zu stellen, denn wir dürfen nicht vergessen dass wir Gegner von Internationalen Manschaften werden.

  5. bella

    mein Gott was für armselige Kommentare ….

  6. Imperialist

    Die fußballtretende Firma Imborgia, die endlich in Bestbesetzung antreten konnte, hat erbarmungslos zurückgeschlagen und den Steuerzahlern in der wunderschönen Stahlparkarena einen unvergesslichen Abend beschert. Hunderttausende an den Bildschirmen durften eine wie entfesselt aufspielende Eupener Mannschaft miterleben. Die Hauptstadt der DG ist in aller Munde ! Die abwesenden Steuerzahler, die erst montags Zeitung lesen, sind zu bedauern.

    Stadt und Gemeinschaft haben in weiser Voraussicht auf das richtige Pferd gesetzt. DANKE und BRAVO !

  7. Jup

    Wie kan man nur so ein mißt schreiben.Da ist Eifersucht im Spiel.

  8. HERBERT

    (MISANTHROP ) 6-0 dank der Firma IMBOGIA ( WILLY )DIE BRUCHSTEINMAUER hat gehalten 6-0 für uns und nicht für die anderen gruss aus der 1 Division Eupen

  9. Eupener

    6-0!!!! Noch Fragen???

  10. ASEFan

    Wie der Neid hier wieder aus vielen spricht ist einfach herrlich!

    Die Mannschaft hat gestern ihr wahres Gesicht gezeigt, kaum sind Milicevic, Jefferson und Lepiller genesen, weiss man wieder wie Tore geschossen werden!

    Es war ein unvergesslicher Abend im neuen Stadion und ich hoffe und denke, dass wir noch mehrere solcher Abende verbringen werden!

    Come on ASE!

  11. Misanthrop

    Wenn ich die Tabelle richtig deute, steht die Firma Imborgia nach wie vor an letzter Stelle. Oder verstehe ich da etwas nicht?

  12. Frosch

    Ich finde es wirklich schade das Belgacom die alleinigen Übertragungsrechte erhalten hat und das Öffentlich Rechtliche Fernsehen nur im nach hinein Ausschnitte der Spiele senden darf. Wer erhält eigentlich die Rundfunk-steuer und Kabelfernseh-gebühren?

    Ich denke, da sind uns einige Rede und Antwort schuldig!

    Ansonsten, Gratulation an der ASE, dieser Tag wird Geschichte schreiben!!

  13. Histor

    Zum einen möchte ich der AS zu ihrem ersten Sieg gratulieren – ehrlich. Zum anderen: auf dem Teppich bleiben: „dieser Tag wird Geschichte schreiben“, „6-0. Noch Fragen?“, „wahres Gesicht gezeigt“ – das alles sind Kommentare, die nach der ERSTEN (!!!) Sieg doch vielleicht ein bisschen voreilig sind. Wie sagte mit schon jemand vor einigen Tagen: jetzt wird das Grenz-Echo bestimmt auf 2 Seiten berichten und ich glaube, mancher wird sich nach 2 Siegen bereits auf Meisterkurs wähnen.

  14. Pit

    Ich finde auch – so sehr ich mich wirklich für den Sieg freue… bevor die nächsten Spiele nicht zeigen, das dieses Spiel nicht die Ausnahme war, die die vergangene Regel bestätigt sollten die AS-Fans die hier glauben alle Kritik wäre unberechtigt den Ball doch eher mal flach halten!!! Was wenn jetzt weiter verloren wird? Ihr macht euch dann doch sowas von lächerlich :-)… was wenn wenn weiter gesiegt wird? Sind trotzdem Steuergelder verschwendet worden – das ist ein Fakt der bleibt, egal wie die AS spielt!

    Pit

  15. Frosch

    Was hätte man denn sonst mit den Steuergelder tun sollen die angeblich verschwendet worden sind? Bin mal auf eure Vorschläge gespannt!

  16. Pit

    @Frosch

    Ist doch wohl ernst gemeint die Frage? Einfach mal mit offenen Augen durch Eupen laufen und die Frage beantwortet sich von selbst!
    Oder GE lesen… insbesondere Leserbriefe… gibt da doch einige gerechtfertigte Kritik an so mancher, sich Teils Jahrzehnte hinziehender, Baustellen…

    Pit

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150