AS Eupen müht sich zum zweiten Saisonsieg

Die AS Eupen bleibt in dieser Saison auswärts ungeschlagen. Am 9. Spieltag setzten sich die Eupener mit 2:0 beim Tabellenletzten Mouscron durch. Musona und Héris erzielten die Eupener Treffer beim zweiten Saisonsieg.

Eupen's Adriano Correia and Mouscron's Jean Onana fight for the ball during the Jupiler Pro League match between RE Mouscron and KAS Eupen, Sunday 18 October 2020 in Mouscron, on day 9 of the 'Jupiler Pro League' first division of the Belgian soccer championship. BELGA PHOTO BRUNO FAHY

Bild: Bruno Fahy/Belga

Beñat San José veränderte sein Team auf drei Positionen im Vergleich zur knappen Heimniederlage gegen Cercle Brügge. Wie erwartet rückte Julien Ngoy ins Sturmzentrum und nahm den Platz des ein wenig erschöpften Smail Prevljak ein.  Auch Kayembe und Koch verschwanden aus der Startelf. Heris und Poulain nahmen die frei gewordenen Plätze ein. Bei Mouscron gab es im Vergleich zur 0:3- Niederlage gegen Ostende fünf Wechsel.

Einen ersten zaghaften Angriffsversuch der Hausherren gab es in der 3. Minute durch Onana. Eupen antwortete in der 9. Minute mit einem Angriff über die linke Seite.  Ngoy fand Musona im Strafraum. Der Schuss des Senegalesen flog übers Tor von Hervé Koffi.

Ortwin de Wolf hatte in der zwölften Minute gleich zwei Mal alle Hände voll zu tun. Erst wurde de Wolf beim abgefälschten Freistoß von Badibanga überrascht, den Nachschuss von Hocko konnte Eupens Schlussmann zur Ecke klären.

Die AS kombinierte sich in der 19. Minute ganz ordentlich in den Strafraum. Matias Silvestre konnte die scharfe Hereingabe von Musona zur Ecke klären. Vier Minuten später waren es Zentimeter die Mouscron zur Führung fehlten.  Bruno Xadas versuchte es aus der zweiten Reihen und verfehlte das Ziel denkbar knapp.

Der Schuss von Musona landete nach Zuspiel von Koné von rechts im wahrsten Sinne des Wortes in Nachbars Garten. Etwas präziser wurde es in der 31. Minute als ein Schuss von Cools am Pfosten landete. Alle Aufregung war aber wegen einer Abseitsstellung umsonst. Die Partie verflachte vom spielerischen Niveau in der Folgezeit.  Bei Mouscron  häuften sich die Fehlpässe, bei Eupen schafften es die Spieler nicht den Hebel umzulegen. Torlos ging es in die Kabinen.

Der Start der zweiten Hälfte verlief aus  Sicht der AS Eupen nach Wunsch.  Die scharfe Hereingabe von Koné wurde von Musona im Tor Mouscrons untergebracht. Der zweite Treffer Musonas in dieser Saison. Doch Sicherheit brachte es den Eupenern nicht.  Mouscron versuchte in der 51. Minute durch den quirligen Da Costa zu antworten. Der Ball konnte aber geklärt werden.

Das Spiel war insgesamt einen Hauch besser als im ersten Spielabschnitt, auch wenn Torraumszenen in der Folgezeit ausblieben. Für die Eupener boten sich im weiteren Spielverlauf immer mehr Räume.  Stef Peters bediente in der 75. Minute Musona auf der linken Strafraumseite. Der Schuss Musonas konnte aber einfach aufgegriffen werden.

Die AS schaffte es den Gastgeber weitestgehend aus dem eigenen Strafraum zu halten. Die Vorentscheidung fiel in der 79. Minute. Heris sorgte per Kopf nach Freistoß von Musona für das 2:0 für die AS.

Es blieb beim ersten Auswärtserfolg der AS Eupen in dieser Saison. Durch den Sieg klettert die AS Eupen auf den 11. Tabellenplatz.

Nächsten Samstag empfängt die AS Eupen den KV Mechelen.

 

Christophe Ramjoie

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150