Caleb Ewan gewinnt Scheldepreis

Caleb Ewan hat die 108. Auflage des Scheldpreis mit Start und Ziel in Schoten gewonnen. Der Australier vom Team Lotto Soudal gewann nach 173 Kilometern im Massensprint vor dem Deutschen Pascal Ackermann und Niccolo Bonifazio aus Italien.

Caleb Ewan gewinnt Scheldepreis (Bild: Jasper Jacobs/Belga)

Bild: Jasper Jacobs/Belga

Inzwischen wurde Ackermann wegen eines gefährlichen Manövers beim Schlusssprint von der Rennleitung disqualifiziert. Bonifazio rückte damit auf Platz zwei und der Franzose Bryan Coquard auf Platz drei.

Ursprünglich sollte der Scheldepreis im April ausgetragen werden, wurde aber in Folge der Corona-Pandemie auf den 14. Oktober verschoben.

belga/mh