Regionalfußball: Sprache kein Kriterium bei Zusammenstellung der Provinzklassen

Das Lütticher Provinzialkomitee hat sich in diesem Jahr zur Unterstützung eine Software für die Zusammenstellung der Fußball-Provinzklassen zugelegt. Diese Software berechnet die Durchschnittskilometer, die jede Mannschaft pro Saison zurücklegen muss.

FC Eupen-Honsfeld_(Bild:Robin Emonts)

FC Eupen vs. Honsfeld (Archivbild: Robin Emonts/BRF)

„Und demnach teilt das Programm die verschiedenen Mannschaften in die verschiedenen Serien ein,“ erklärt Gerhard Löfgen, der ostbelgische Vertreter im Lütticher Provinzialkomitee.

Dabei hat sich gezeigt, dass das Computerprogramm sehr nah an die Serien herankam, die das Provinzialkomitee auch selbst zusammenstellen würde. Aber es gibt auch Unterschiede: „Was das Programm nicht berücksichtigt ist, dass wir immer versuchen, Vereine aus der gleichen Gemeinde auch in die gleiche Serie zu tun.“

Der Computer darf also Vorschläge machen, „aber das letzte Wort hat immer noch das Provinzialkomitee“, versichert Löfgen.

cr/sh

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150