Balanceakt: Hockey auf dem Einrad beim AC Zahnrad

Den Einradhockeyclub von Aachen gibt es erst seit Dezember 2019, die Sportart als solche ist aber fast schon 100 Jahre alt. Einradhockey kommt ursprünglich aus einem Berliner Variété-Theater.

Hockey auf dem Einrad beim AC Zahnrad in Aachen (Bild: privat)

Bild: privat

Ins Leben gerufen wurde der AC Zahnrad von Simone Roscher. „Wie das so passiert: Man kriegt ein Einrad geschenkt, setzt sich drauf und fährt – und dann nicht mehr, weil einem die Inspiration fehlt. Irgendwann bin ich mit Freunden zu einer Jonglier-Convention gefahren und habe da als Workshop Einradhockey ausprobiert. Ich war super-begeistert“, beschreibt Simone Roscher im BRF-Interview.

„Für mich ist der Reiz am Einradhockey: Egal welches Alter, egal welches Geschlecht, man spielt einfach zusammen. Es geht sehr viel um Spaß, auch bei den Turnieren. Man hilft sich gegenseitig, wo man kann, der Spaß steht eigentlich immer im Vordergrund.“

Wer Einradhockey spielen möchte, „sollte geradeaus fahren können auf seinem Einrad“, erklärt Simone Roscher. „Dann kann man eigentlich schon zum Verein gehen und sagen, dass man mitspielen möchte. Man kriegt einen Schläger und kann sich darauf abstützen. Und der Rest kommt beim Spielen.“

In Deutschland gibt es eine Einradhockey-Liga, in der auch Vereine aus der Schweiz, Tschechien und England spielen. Auch Europa- und Weltmeisterschaften im Einradhockey werden organisiert.

Hockey auf dem Einrad beim AC Zahnrad in Aachen (Bild: privat)

Hockey auf dem Einrad beim AC Zahnrad in Aachen (Bild: privat)

cr/km